November 9, 2017

Eltern sein, ein Team bleiben.

Eltern werden ist nicht schwer, Elternsein dagegen sehr. Jedenfalls manchmal trifft letzteres auf uns alle zu, oder? Gerade in Krisen oder Erziehungsfragen kann sogar ein winziges Team aus zwei Menschen gespalten werden. Uns ist das schon einmal passiert. Daher ist es eine meiner größten Ängste, S wieder als Weggefährten zu verlieren weil wir uns uneinig sind und nicht miteinander sprechen. Ein Beispiel: Kürzlich ist unser kleiner Sohn wieder in den Nachtschreck geraten und das begann so: Ich war mit Nikolai daheim geblieben, weil er am Vortag Fieber gehabt hatte und beobachtet werden sollte. Den ganzen Tag über war er recht fit, und […]
November 2, 2017

Lieben, nicht Erwarten.

Eines der größten Probleme zwischen uns Menschen sind die Erwartungen, die wir an die andere Person haben. Sei es, dass wir erwarten der andere möge so handeln wie man selbst. Oder wir meinen das Gegenüber so gut einschätzen zu können, dass wir dessen Verhalten orakeln können. Dabei machen Erwartungen alles schrecklich kompliziert, vor allem in der Liebe. Werden sie enttäuscht, macht uns das traurig oder gar wütend auf den anderen. Und der/diejenige versteht in dem Moment oft gar nicht, woher das Problem gekommen ist. Wie die meisten Menschen in einer Liebesbeziehung, so haben auch S und ich das Problem mit den […]
November 1, 2017

Leben, nicht Warten.

In unserer „ersten“ Beziehung verbrachte ich viel Zeit damit zu warten. Darauf, dass mein letztes Semester an der Uni vorüber wäre. Dass ich endlich „erwachsen“ sein und meinen ersten Vollzeitjob beginnen würde. Ich wartete, dass eine der vielen Diskussionen mit meinem Partner Früchte tragen und wir ein „harmonisches“ Pärchen würden. Als ich dann überraschend schwanger wurde wartete ich, dass das „richtige Leben“ endlich begann. Wartete auf den Einzug in unsere erste gemeinsame Wohnung und darauf, dass die furchtbare Depression aufhören möge (gegen die ich natürlich aufgrund des kleinen Babys in meinem Bauch keine Medikamente nehmen wollte). Ich wartete auf die […]