Zoodles mit Hähnchen

Print Friendly, PDF & Email

– 1 große Zucchini
– 2 Hähnchenbrustfilets

– 1 Knoblauchzehe

– 3 Teelöffel Zitronensaft

– einen guten Schuss Sahne nach Wahl (Kuhmilch/Hafer-/Soja- Sahne)

– für jede Pfanne 1 Esslöffel Öl (Olive, Raps..nach Belieben!)

– ca 8 Mini-Tomaten

– Prise Salz& Kräuter der Provence

Zunächst die Zucchini waschen. Dann führt ihr das Gemüse längs an einer Reibe (oder gleich einem dafür vorgesehenen Schäler) entlang, sodass „Nudeln“ entstehen. Reibt Schale und Fruchtfleisch ab bis ihr zu den Kernen gelangt. Diese eignen sich nicht für die Zoodles (aufbewahrt kann man sie zu Ratatouille verarbeiten, oder eben wegwerfen).
Nun zwei Pfannen anheizen und jeweils einen EL Öl hineingeben. In der einen bratet ihr das Hähnchen (oder schiebt es in den Ofen, das ist noch fettärmer!). In der anderen die Zucchini.

Schält eine Knoblauchzehe und presst sie zu dem Gemüse (wer keinen Knoblauch mag, lässt ihn einfach weg).

Nun schneidet ihr die gewaschenen Tomaten und gebt sie (am besten in Vierteln) zu den Zoodles. Schmort das Ganze ca 8 Minuten lang (Das Hähnchen braucht länger, ungefähr eine Viertelstunde auf dem Herd oder 30 Minuten im Ofen).

Zum Schluss wird das Gemüse mit Salz, Kräutern der Provence, Sahne und Zitrone abgeschmeckt.

Dazu passt leckerer Parmesan und ein trockener Weißwein. (Ich habe statt des Parmesan 1 Handvoll Cashew-Kerne gerieben. Nussig lecker ohne Milchprodukte).

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.