Helden des Alltags

In meinem letzten Post klinge ich ja beinahe entspannt was den Baby-Alltag angeht. Dabei ist das die falsche Beschreibung meiner Gefühlslage. Straff organisiert würde eher passen. Mit einem Mann, der dir zumeist das Gefühl gibt alleinerziehend zu sein, muss man auch schonmal das Essen auf dem Herd anbrennen lassen weil das Baby jetzt sofort gestillt werden will, während der Mann FIFA spielt (kein Scherz!).

Daher möchte ich euch heute meine kleinen Helden des Alltags vorstellen, natürlich abgesehen von meinem kleinen Niki.

 

 1. Essen&Trinken

Mein absoluter Favorit gegen Hunger (wenn man nichts zu essen schafft) sowie Heißhunger (der einen beim Stillen überfällt) sind zur Zeit koffeinfreie Milchkaffees. Inzwischen schaffe ich es sogar, ihn einhändig aufzugießen sowie die Milch mit Baby im Arm aufzuschäumen. Es kann passieren, dass man ihn nur noch lauwarm zu trinken schafft, aber mit einer Prise Zimt und braunem Zucker super-tröstlich! Essen muss am besten ebenfalls einhändig zu handhaben sein. Ein Apfel, die leckeren Corny Riegel (im Bild) oder eine Banane sind super zwischendurch. Tiefkühl-Spinat ist fix in der Pfanne aufgewärmt. Dazu mache ich gern Hühnchen oder Fisch im Ofen, das spart Zeit und Bratfett. Da ich stille, möchte ich mich nicht von Fertiggerichten ernähren. Habe ich aber mal keine Lust zu kochen, schiebe ich natürlich auch mal eine Pizza in den Ofen! (Habe im Rewe die Pizza von „Casa Zarrella“ mit Gemüse für mich entdeckt!). Alles, was einhändig nicht zu machen ist, führt mich zu meinem nächsten Helden.


2. Unsere Fisher-Price Schaukel

Diese elektrische Schaukel ist Gold wert! Dabei habe ich sie ganz günstig bei Kleinanzeigen erstanden. Wenn ich mal endlich wieder die Haare waschen, den Hund füttern, Wäsche oder Nägel machen will, kommt dieses Goldstück zum Einsatz. Sofern das Baby gestillt und gewickelt ist, entspannt es sich in der Schaukel meistens so sehr, dass es für ein Stündchen einschläft. Man kann Musik oder Waldgeräusche anschalten, das Mobilé dreht sich und Mr N kann seitwärts schaukeln oder vor und zurück. Gestern gingen zum 1. Mal seit einem Monat die Batterien leer und ich habe sie bis zum Einkauf am Abend echt vermisst. Klare Kauf-Empfehlung! Das führt mich zu meinem letzten Thema in meinem Baby-Alltag zuhause:

 
3. Kosmetik

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, aber ich bin ein waschechtes Weibchen. Ganz dem Klischee entsprechend war ich in der Schulzeit kein „steiler Zahn“ (jawoll, Brille, Zöpfe, Zahnspange) und habe über die Jahre wirklich an mir gearbeitet. Ich fühle mich wohler wenn ich fit und gepflegt bin. Ich investiere in gute Produkte und gehe gern zum Friseur und zur Shellac-Maniküre. Da letztere beiden Punkte zur Zeit nicht möglich sind, versuche ich mein bestes, trotz Baby nicht vor Spiegeln oder einem kuschligen Fell auf den Beinen zu erschrecken. Ja, das kostet manchmal Überwindung. Man ist müde und oft froh, wenn Zähneputzen vor 11.30 klappt. Trotzdem bemühe ich mich während Nikolais Schaukel-Schläfchen, schrittweise ein wenig an mir zu feilen. Morgens nutze ich zur Zeit die Ibuki-Serie sowie die BB Cream von Shiseido. Da ich erweiterte Poren habe (leider geerbt) bin ich stets bemüht, meine Haut rein zu halten. An guten Tagen decke ich dann tiefe Augenringe mit meinem Mary Kay Concealer ab und tusche auch mit deren Mascara die Wimpern. Damit fühle ich mich einfach besser. Abends ist die Idealia Nachtcreme von Vichy sehr angenehm. Nicht im Bild ist mein Braun Silk-epil no. 9. Damit werden an ruhigen Tagen die Beine epiliert, und mit dem Bürsten-Aufsatz das Gesicht gepeelt. Da man für gemütliche Haarkuren kaum Zeit finden wird, liebe ich mein Haaröl von Carlton. Das gibt meinen strapazierten Haaren zumindest ein wenig Geschmeidigkeit nach dem Waschen.

Ich hoffe, euch einen kleinen Einblick und vielleicht den einen oder anderen Tipp gegeben zu haben. Erfahrungen sind zum Teilen da, und das möchte ich gern tun. Wie im Bild zu sehen habe ich eben tatsächlich eine Haarwäsche und diesen Artikel geschafft. Jetzt geht’s mit einem Milchkaffee auf den Stillsessel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.